Lady Bird

USA 2017 | Regie: Greta Gerwig | 95 min.
Sacramento, 2002: Die charakterstarke Christine „Lady Bird“ McPherson geht in ihr letztes Highschool-Jahr und träumt davon, so schnell wie möglich ihre wenig aufregende Heimatstadt in Kalifornien zu verlassen. Die junge Frau möchte unbedingt ein Studium an der liberalen Ostküste beginnen und gerät auch deshalb ständig in Streit mit ihrer Mutter Marion, die sich als Krankenschwester noch mehr in die Arbeit stürzt, seitdem ihr Ehemann Larry seinen Job verloren hat. Abseits der wiederkehrenden häuslichen Konflikte lässt sich die 17-Jährige mit ihrer besten Freundin Julie durch den Alltag an ihrer katholischen Highschool treiben und macht außerdem erste Erfahrungen in Sachen Liebe. Zunächst mit ihrem Musical-Partner Danny, danach mit dem betont lässigen Bandleader Kyle.
Umsetzung
Mit ihrer Titelheldin hat Independent-Ikone Greta Gerwig eine spannende, komplexe Figur erschaffen, die ganz unterschiedliche Eigenschaften auf sich vereint. Ihr rebellischer Geist offenbart sich schon in der Ablehnung ihres Geburtsnamens und im Beharren, mit ihrem selbst gewählten Spitznamen Lady Bird angesprochen zu werden. Der leichtfüßig inszenierte und zwanglos erzählte Film zeigt sie als witzige, schlagfertige, manchmal naive, mitunter auch anstrengende Persönlichkeit auf der Suche nach ihrem Platz im Leben. Ein besonders starkes Gespür für Zwischentöne und tiefe Empfindungen beweist Gerwig in ihrem Solo-Debüt als Regisseurin bei der Beschreibung der im Zentrum stehenden, eindringlich gespielten Mutter-Tochter-Beziehung, die eine erfrischende Ambivalenz und Wahrhaftigkeit ausstrahlt.
Für diesen Film sind keine Veranstaltungen geplant. Fragen Sie Ihren persönlichen Termin an.

Gern können Sie uns auch telefonisch (werktags von 09:00 – 14:00 Uhr) oder per mail kontaktieren:

Tel.: 0175 4418814 oder mail an: kerstin.stahn@schauburg-dresden.de

Wann möchten Sie den Film sehen?

Wer kommt?

Ansprechpartner

Wie können wir Sie bei Rückfragen erreichen?